Unsere Schule

Die Grundschule Eilvese ist eine teilgebundene Ganztagsgrundschule (TGGS). Teilgebunden heißt, dass alle Kinder an zwei Tagen (dienstags und donnerstags) bis 15 Uhr verbindlich in der Schule sind. Ein dritter Tag (Mittwoch) ist optional wählbar – ebenfalls bis 15 Uhr. Montags und Freitags bleiben wir „verlässlich“. D.h. in der Regel gibt es keinen Unterrichtsausfall. – s. hierzu auch den Menüpunkt „Ganztagsschule“.

Im Anschluss an den Unterricht können die Kinder täglich bis 16 Uhr im Rahmen unserer außerschulischen Nachmittagsbetreuung von Frau Adam und Frau Haack betreuut werden. Hierzu ist eine Anmeldung bei der Stadt Neustadt erforderlich. Das zusätzliche Betreuungsangebot an Schultagen bis 16 Uhr ist gebührenpflichtig.

Seit dem Schuljahr 2012/13 sind wir eine “inklusive Schule“, d.h. auch Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf können auf Wunsch der Eltern unsere Schule besuchen bzw. dürfen hier weiter beschult werden. Unterstützung erhalten wir durch die Fröbelschule Wunstorf, einer Förderschule für den Unterstützungsbedarf „Lernen“  (Herr Bierbach ist mit 8 Std. an unsere Schule abgeordnet) und durch Mobile Dienste anderer Förderschulen. Unser Wunsch ist es, eine Schule für alle Eilveser Schülerinnen und Schüler zu sein.

Unsere Schule ist Partnerschule von Hannover 96.
Seit dem Schuljahr 2013/14 sind wir
Starterschule für Niederdeutsch und wollen nun als Projektschule Niederdeutsch uns weiterhin für den Erhalt der plattdeutschen Sprache und für eine frühe Mehrsprachigkeit einsetzen.

Im März 2020 haben wir die Auszeichnung „Plattdüütsche School“ von unserem Kultusminister Grant Hendrik Tonne erhalten.